Unsere Labeltipps für Nüsse, Samen und Kerne

Unsere Labeltipps: Nüsse

Als Snack, im Müsli oder in Backwaren - Nüsse haben mehrere Verwendungsmöglichkeiten. Unser Bedarf an Nüssen kann jedoch nur durch Importe abgedeckt werden, wodurch verlässliche und wirklich nachhaltige Gütezeichen zur Kaufentscheidung essentiell beitragen.

Nüsse sind als Snacks, im Ganzen oder gerieben, gesalzen, geröstet, mit Schokoladenüberzug und auch gemischt mit getrockneten Früchten (z.B. als „Studentenfutter) im Verkauf. Darüber hinaus sind sie in vielen Produkten enthalten.

Obwohl Nüsse eine wichtige Nährstoffquelle für uns darstellen, muss man auch bei diesen Produkten auf die Herkunft und Produktion achten. Der Großteil unserer Nüsse kommt aus weit entfernten Gebieten der Erde: Walnüsse aus Kalifornien, Haselnüsse aus der Türkei oer Cashewkerne hauptsächlich aus Indien und Südostasien. Wichtig ist es, auf Nüsse aus biologischer Landwirtschaft und mit fairen Standards zu achten.

Nüsse in Österreich und Weltweit

Die Nachfrage an Nüssen und Samen ist hierzulande größer als die produzierte Menge, der Bedarf wird daher hauptsächlich durch Importe gedeckt. In Österreich werden insbesondere Walnüsse angebaut. Bei anderen Sorten, wie beispielsweise Haselnüsse oder Mandeln, sind die Erträge überschaubar. Demnach finden sie sich zum Verkauf nur auf lokaler Ebene bei direkt vermarkteten Betrieben.

Trotz kleinem Angebot weisen regional erzeugte Nüsse, Kerne und Samen Vorteile gegenüber weitgereisten Sorten auf. Durch die kurzen Wege von der Produktion zum Verkauf werden die Transportkosten gesenkt, das macht die Produkte günstiger. Durch kürzere Transporte wird auch der CO2 Ausstoß gesenkt und die Umwelt geschont. Die Länge der Transporte hat z.B. bei Nüssen auch große Auswirkungen auf die Qualität. Nüsse die kürzer transportiert und gelagert werden, sind seltener mit Schimmelpilzen belastet und länger genießbar. Wer regional kauft, unterstützt außerdem heimische Betriebe und sichert Arbeitsplätze in der Region.

In unserem Bewusst Kaufen Label-Kompass gibt es 28 gelistet Labels für Nüsse, Samen und Kerne. Wir stellen sechs davon vor:

  • Demeter

Das "demeter"-Warenzeichen kennzeichnet landwirtschaftliche Erzeugnisse aus biologisch-dynamischer Landwirtschaft. Diese besondere Form der ökologischen Wirtschaftsweise versteht den landwirtschaftlichen Betrieb als einen individuellen, in sich geschlossenen Organismus, der nicht nur materiellen, sondern auch immateriellen Einflüssen unterliegt. Dazu gehören z. B. dynamische Wirkungen oder kosmische Einflüsse. Dementsprechend werden regelmäßig so genannte biologisch-dynamische Präparate eingesetzt und kosmische Rhythmen, d.h. Einwirkungen des Mondes, der Planeten etc., im Pflanzenbau und in der Tierhaltung berücksichtigt. Beim Anbau stehen der Humusaufbau und die Gesundheit der Pflanzen im Mittelpunkt. Dies wird erreicht durch die speziellen biologisch-dynamischen Präparate aus Heilkräutern, Kuhdung und Quarz.

  • Naturland Fair

Die Naturland Fair Zertifizierung stellt eine freiwillige Zusatzqualifizierung für Naturland zertifizierte Erzeuger und Verarbeiter dar. Grundlage der Fair Zertifizierung ist in jedem Fall eine gültige Naturland Öko - Zertifizierung. Ein Produkt kann Naturland Fair zertifiziert werden, sobald der Anteil der Rohstoffe aus fairen Handelsbeziehungen über 50% (Trockengewicht) im Produkt beträgt und die übrigen Rohstoffe nachweislich nach der Naturland Fair Prioritätenliste nicht in Fair Qualität verfügbar sind. Die Produkte können mit dem Naturland Fair Zeichen ausgelobt werden. Ziel ist die Herstellung aus 100% Naturland Fair zertifizierten Rohstoffen. Unternehmen, die nur einzelne Produkte Naturland Fair zertifizieren, dürfen in ihrer Außendarstellung nicht auf „Naturland Faire Partnerschaft“ hinweisen.

  • Alnatura

Die Alnatura Produktions- und Handels GmbH ist ein Unternehmen im südhessischen Bickenbach, das in der Biolebensmittelbranche tätig ist. Unter der Eigenmarke Alnatura werden Produkte aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft im Einzelhandel angeboten und vertrieben. Die Produktpalette umfasst unterschiedliche Lebensmittel. Bei Nüssen, Samen und Kerne steht Alnatura für kontrolliert biologischen Anbau und umweltschonende Verpackung, nicht jedoch für soziale Verantwortung.

  • FAIRTRADE

Bei dem Label FAIRTRADE handelt es sich um ein soziales Managementlabel, welches Arbeitsbedingungen und soziale Kriterien für den Firmenstandort festlegt. Das FAIRTRADE -Siegel kennzeichnet Lebensmittel aus fairem Handel, welcher vor allem menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Hersteller, aber auch eine umweltverträgliche Produktion unterstützen soll. FAIRTRADE steht für soziale, ökonomische und ökologische Mindeststandards. In Bezug auf Nüsse, Samen und Kerne garantiert FAIRTRADE soziale Verantwortung und umweltschonende Verpackung, nicht jedoch einen biologischen Anbau.

  • Hand in Hand

Das Siegel HAND IN HAND ist eine Eigenmarke der Rapunzel Naturkost AG. Es kennzeichnet ökologisch erzeugte und fair gehandelte Produkte, wenn mindestens 50 % der Rohstoffe von HAND IN HAND-Lieferanten stammen. Die Minimumkriterien umfassen u.a.: Zahlung von fairen Produktpreisen über dem Weltmarktniveau, menschenwürdige Arbeitsbedingungen, Verbot von Kinderarbeit, direkte und langfristige Lieferbeziehungen zu fairen Preisen sowie Rückverfolgbarkeit des Warenflusses. 

  • Naturata

Naturata steht für eine große Produktpaleltte an Bio-Feinkostartikeln, die den Anforderungen der EU-Bio-Verordnungen entsprechen. Darüber hinaus aber noch strengere Kriterien hinsichtlich z.B. sozialer Nachhaltigkeit erfüllen. Zu den eingehaltenen Kriterien zählen kontrolliert biologischer Anbau (Einhaltung der EU Bio VO und darüber hinaus mit demeter Zertifzierung) sowie soziale Verantwortung: Diese drücken sich beispielsweise durch die Einhaltung sozialer Kriterien (sichtbar durch das FAIRTRADE Zeichen, bzw. durch die Einhaltung der Demeter Richtlinie) aus.

Einkaufstipps

  • Achten Sie auf Nüsse aus kontrolliert biologischem Anbau! Zu den Bio-Labels, die Nüsse und Samen kennzeichnen.
  • Greifen Sie zu Nüssen aus heimischem Anbau! Sind keine regional erzeugten Nüsse zu haben, achten Sie auf Produkte, die fair gehandelt wurden, erkennbar z.B. am FAIRTRADE-Gütesiegel. Damit unterstützen Sie faire Preise und menschwürdige Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern.
Quellen und weitere Informationen
zurück zur News-Übersicht