Blumenerde im Test

Blumenerde im Test

Wo „Qualitäts-Blumenerde“ draufsteht, ist diese nicht immer auch unbedingt enthalten. Die Juni-Ausgabe des Testmagazins „Konsument“ zeigt, dass es bei acht der 29 getesteten Blumenerden teils sehr starke Abweichungen zwischen den deklarierten und den tatsächlichen Nährstoffanteilen gibt.

Mehr noch: Die Füllmengenangaben der Hersteller sind bei rund einem Drittel der getesteten Produkte nicht korrekt. In zwei Fällen waren nahezu zwanzig Prozent weniger Erde enthalten als angegeben. Nichtsdestotrotz: Insgesamt erhalten 19 der 29 Blumenerden ein sehr gut bzw. gut. Testsieger ist die torffreie Blumenerde von Florissa, was zeigt, dass der aus ökologischen Gründen kritisierte Einsatz von Torf für gute Blumenerde nicht zwingend notwendig ist.

Ist der pH-Wert der Erde zu hoch, nützt auch der beste Nährstoffgehalt nichts, da die Pflanze die Spurenelemente nicht aufnehmen kann.

Das Gedeihen der Pflanzen hängt nicht nur vom Nährstoffgehalt, sondern auch von der Beschaffenheit des Substrates ab.

Mehr zum Blumenerdetest lesen Sie unter konsument.at. Die gesamten Testergebnisse lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 6/2010!

zurück zur News-Übersicht

Leserkommentare (0)

Die Kommentare von User und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zu- widerlaufen, zu entfernen.