BIO Austria

Gütezeichen: BIO Austria


Verbandszeichen des Österreichischen Bio-Netzwerkes BIO AUSTRIA. Label für Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft.

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Alkoholfreie Getränke, Milch und Milchprodukte


Kontrolliert biologischer Anbau

Mehrweggebinde

Regional

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Produktion / ressourcenschonend

Umweltschonende Verpackung

Labels vergleichen

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Eier


Artgerechte Tierhaltung

Kontrolliert biologischer Aufzucht

Regional

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Verpackung

Labels vergleichen

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Saatgut


Eingeschränkter Einsatz umweltschädlicher und gesundheitsschädlicher Inhaltsstoffe

Kontrolliert biologischer Anbau

Regional

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Verpackung

Verbot bestimmter Stoffe in der Produktion

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Fleisch und Fleischprodukte, Rindfleisch, Geflügel, Schweinefleisch


Artgerechte Tierhaltung

Kontrolliert biologische Aufzucht

Regional

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Verpackung

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Getreide und Getreideprodukte, Obst und Gemüse, Reis und Teigwaren, Süßwaren, Nüsse und Kerne, Honig , Gewürze , Brotaufstriche, Sojaprodukte, Erdäpfel


Kontrolliert biologischer Anbau

Regional

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Verpackung

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Öle, Wein & Spirituosen, Essig


Kontrolliert biologischer Anbau

Mehrweggebinde

Regional

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Verpackung

Labels vergleichen

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Tee


Kontrolliert biologischer Anbau

Regional

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Verpackung

Labels vergleichen

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Kaffee


Kontrolliert biologischer Anbau

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Verpackung

Beschreibung

Bio Austria ist das österreichische Bio-Netzwerk bzw. der "Dachverband" der öst. Bio-Bauern (Entstanden aus dem ehemaligen Verband "Ernte für das Leben"). Zentraler Punkt des biologischen Wirtschaftens ist die strenge Beachtung der Einbeziehung des Betriebes in die ökologischen Bedingungen des Standortes. Besonderes Anliegen ist die Pflege des Bodens und die Erhaltung der langfristigen Bodenfruchtbarkeit. Dieses kann durch eine vielseitige Fruchtfolge, den Anbau von stickstoffeigenen Pflanzen, die Nutzung von hofeigenem Dünger und eine lockernde Bodenbearbeitung erreicht werden.

Kriterien:

  •  strengere Anforderungen hinsichtlich Tierhaltung: z.B. Ausschluss bestimmter Hochleistungsrassen oder strengere Richtlinien die eine artgerechte Haltung festlegen
  • Bezug zur Region: 100% der Futtermittel müssen aus Österreich stammen
  • strengere Richtlinien bei der Düngung betreffend Zeitpunkt und Art der Düngung
  • Anforderungen an die Verarbeitung: stark verarbeitete Produkte sind nicht zugelassen

Es gelten:

  • EU-VO 834/2007
  • Österr. Lebensmittelcodex Kap. A8
  • Österr. Tierschutzgesetz
  • Verbandseigene Richtlinien

Leserkommentare (0)

Die Kommentare von User und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zu- widerlaufen, zu entfernen.