Gäa - Ökologischer Landbau

Gütezeichen: Gäa - Ökologischer Landbau


Verbandszeichen des Deutschen Bio-Verbandes Gäa e.V.. Kennzeichnet Produkte aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Neben den EU-Bio-Verordnungen gelten die Basisrichtlinien der internationalen Dachorganisation des ökologischen Landbaus (IFOAM) sowie verbandseigenen Richtlinien.

Labels vergleichen

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Sojaprodukte


Kontrolliert biologischer Anbau

Regional

Soziale Verantwortung lt. gesetzlichen Vorgaben

Umweltschonende Verpackung

Beschreibung

Deutscher Bio-Verband. Grundlage ist die EU-VO 834/2007 sowie die Basisrichtlinien der internationalen Dachorganisation des ökologischen Landbaus (IFOAM) und verbandseigene Richtlinien. Die Einschränkungen betreffen die Verwendung von Zusatzstoffen und Pflanzenschutzmitteln. Soziale Aspekte werden berücksichtigt.

Das Gäa-Label wird von einer Anerkennungskommission des gleichnamigen Verbandes vergeben. Grundlage für die Vergabe ist die Einhaltung der Vergabekriterien. Voraussetzung für die Zeichenvergabe ist eine Umstellungszeit von zwei Jahren.

Kontrollen der Einhaltung der Kriterien finden regelmäßig einmal im Jahr statt. Zusätzlich werden bei 15 Prozent der Betriebe unangemeldete Stichprobenkontrollen durchgeführt. Die Kontrolle wird von den staatlich zugelassenen Kontrollstellen durchgeführt. Vereinzelt, insbesondere bei Unklarheiten, finden auch Kontrollen durch den Verband statt.

Leserkommentare (0)

Die Kommentare von User und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zu- widerlaufen, zu entfernen.