Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.

FAIRTRADE Certified Cotton

Das Label steht für nachhaltige Baumwollproduktion. Es sichert FAIRTRADE-Mindespreise und -Prämien, verbietet Kinderarbeit, fördert einen sicheren und gesunden Arbeitsplatz und erfüllt auch ein paar ökologische Standards wie z.B. das Verbot von gefährlichen Pestiziden.

Wofür das Label steht

Kleidung & Textilien

Heimtextilien

Schuhe

Sportbekleidung

Beschreibung

Bei dem Label Fairtrade Cetified Cotton handelt es sich um ein soziales Managementlabel, welches Arbeitsbedingungen und soziale Kriterien für den Firmenstandort festlegt.

Das Fairtrade-Siegel kennzeichnet Baumwolltextilien aus fair gehandelter Baumwolle, welche vor allem menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Hersteller unterstützen soll.

Eingehaltene Kriterien

Das Siegel Fairtrade Cotton zertifiziert die Rohbaumwolle in Textilien. Außerdem macht es Vorgaben darüber, unter welchen Bedingungen die Baumwolle weiterverarbeitet werden darf:

  • 100 Prozent der verarbeiteten Rohbaumwolle muss fair angebaut und gehandelt
  • Baumwoll-Bauern erhalten einen garantierten Mindestpreis.
  • Für Baumwolle aus Bio-Anbau gibt es Zuschläge (10 bis 20 Prozent), außerdem Hilfe bei der Umstellung auf Bio.
  • Gentechnikverändertes Saatgut ist verboten.
  • Der Einsatz von Pestiziden und Düngern ist nur eingeschränkt erlaubt.
  • Der Weg der Baumwolle lässt sich vollständig zurückverfolgen.
  • Anbau- und Verarbeitungsbetriebe benötigen einen Nachweis über die Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen.
  • Produzenten müssen demokratische und transparenten Organisationsstrukturen haben.

Kontrolle

FLO-Cert, die Zertifizierungsorganisation von FAIRTRADE, überprüft die Einhaltung der Kriterien der Produzent:innen durch lokale Audit Teams. Nach der Inspektion vor Ort schicken die Auditor:innen einen Audit-Bericht an FLOCERT. Der zuständige FLOCERT-Analyst wertet diesen Bericht aus, prüft eventuell gefundene Abweichungen von den Standards und fordert Korrekturmaßnahmen dafür ein. Sofern keine kritischen Abweichungen gefunden wurden, erhält die Produzentenorganisation zunächst eine zeitlich befristete sogenannte Handelsgenehmigung. Erst wenn alle Abweichungen korrigiert sind, kann FLOCERT eine positive Zertifizierungsentscheidung treffen und ein FAIRTRADE-Zertifikat ausstellen.

Eine FAIRTRADE Zertifizierung gilt für 3 Jahre. Innerhalb diesem Zeitraums erfolgt ein weiteres Audit. Bei Bestätigung aller Anforderungen wird die Zertifizierung verlängert.

FAIRTRADE Zertifizierungsstellen suspendieren Produzent:innen bzw, Händler:innen wenn Kernanforderungen nicht eingehalten werden.

Kritik

Das Label betrachtet nur den Anbau und nicht die Weiterverabeitungsschritte.

Gütezeichen-Typ

Managementlabel

Vergabestelle

FAIRTRADE Österreich
Neulinggasse 29/17
1030 Wien

http://www.fairtrade.at

office@fairtrade.at

Kontrollstelle

FLOCERT GmbH
Bonner Talweg 177
53129 Bonn

https://www.flocert.net/de/loesungen/fairtrade/

flocert@flocert.net