Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.

Made in Green by Oeko-Tex®

Bewertung der Redaktion: eingeschränkt empfehlenswert

  • Umweltlabel: ja
  • Soziallabel: nein
  • Themenlabel: nein

Das Label Made in Green by OEKO-TEX® kennzeichnet Verbraucherartikeln und Halb-Fabrikate aus allen Stufen der textilen Kette. Hergestellt aus schadstoffgeprüften Materialien mit Hilfe umweltfreundlicher Prozesse sowie unter sicheren und sozialen verantwortlichen Arbeitsbedingungen.

Wofür das Label steht

Schuhe

Heimtextilien

Kleidung & Textilien

Beschreibung

Bei dem Label „Made in Green by OEKO-TEX®“ handelt es sich um ein soziales Managementlabel, welches Arbeitsbedingungen und soziale Kriterien für den Firmenstandort festlegt und darüber hinaus Umweltaspekte einbezieht.

Das Label Made in Green by OEKO-TEX wird jedoch von der Initiative „Bewusst kaufen“ nur eingeschränkt empfohlen, weil die Prüfinstitute, die das Gütezeichen vergeben, auch diejenigen sind, die die Kontrollen durchführen, aus diesem Grund ist die Unabhängigkeit eingeschränkt. Für die Audits werden auch externe Zertifizierungen akzeptiert, diese sind aber nicht zwingend vorgeschrieben. Verantwortlich für die Made in Green-Zertifizierung ist die Internationale OEKO-TEX® Gemeinschaft mit Ihren 18 Mitgliedsinstituten in Europa und Japan und Kontaktbüros in weltweit über 60 Ländern. Bei den OEKO-TEX® Instituten handelt es sich um akkreditierte, unabhängige Textilprüf- und Forschungsinstitute.

Das Label löst den bisherigen OEKO-TEX® Standard 100plus ab und ersetzt gleichzeitig das spanische Siegel „Made in Green by Aitex“.

Es können mit dem Label alle Fertigartikel und Halb-Fabrikate aus allen Stufen der textilen Lieferkette gekennzeichnet werden, also Kleidungsstücke aber auch Heimtextilien.

Durch eine eindeutige Produkt-ID bzw. eines QR-Codes kann der Konsument zurückverfolgt werden, in welchen Produktionsbetrieben entlang der textilen Kette das Produkt gefertigt wurde, welcher Produktionsstufe die beteiligten Fabriken angehören und in welchen Ländern produziert wurde.

Bei Unternehmen die ihre Produkte mit dem „Made in Green by OEKO-TEX®“ Label auszeichnen wollen muss der Produktionsstandort STeP zertifiziert sein. Die Kriterien ergeben sich somit auch aus der STeP-Zertifizierung des Standortes.

Kriterien

  • Eingeschränkter Einsatz umweltschädlicher und gesundheitsschädlicher Inhaltsstoffe: es muss ein Chemikalienmanagement sowie ein Umweltmanagement geben.
  • Umweltschonende Produktion / ressourcenschonend: Es muss die Umweltperformance gemäß den STeP Kriterien erfolgen.
  • Soziale Verantwortung: die sozialen Arbeitsbedingungen im Sinne der UN- und ILO-Konvention muss gewährleistet sein. Des Weiteren müssen unter anderem Mitarbeitergespräche und Leistungsbeurteilungen durchgeführt werden und Sozialstandards sowie Sicherheitsstandards implementiert werden (z.B. SA 8000 und OHSAS 18001).

Gültigkeit

Das Label wird für die Dauer von einem Jahr vergeben und muss danach neu ausgestellt werden.

Kontrolle

Die Kontrolle erfolgt, wie bei allen OEKO-TEX® zertifizierten Produkten über Kontrollprüfungen an im Handel erhältlichen Artikeln sowie Stichprobenkontrollen im Rahmen unangemeldeter Firmenbesuche. Die Einhaltung der Umwelt- und Sozialkriterien einer bestehenden STeP-Zertifizierung wird beispielsweise anhand von unangekündigten Firmen-Audits überprüft. Solche unangekündigten Firmenaudits sind sowohl bei STeP-zertifizierten Betrieben wie auch Standard 100 by OEKO-TEX® zertifizierten Betrieben zwingender Bestandteil des Zertifizierungsvorgangs.

Gütezeichen-Typ

Managementlabel

Vergabestelle

International OEKO-TEX Association
Splügenstrasse 10
8027 Zürich
Schweiz

Tel.: +41 44 206 45 35
Tax: +41 44 206 45 51

http://www.oeko-tex.com

info@oeko-tex.com

Seite teilen