FT Logo

Fairtrade

Der Verein FAIRTRADE Österreich ist eine Entwicklungsorganisation, die Armut und Ungerechtigkeit des Handels bekämpft.

FAIRTRADE Österreich arbeitet mit Unternehmen, der Zivilgesellschaft und Einzelpersonen zusammen, um die Stellung der Produzentenorganisationen und deren Gemeinden in den so genannten Entwicklungsländern zu verbessern.

Die Zertifizierung und Produktbesiegelung durch das FAIRTRADE-Siegel sind die wichtigsten Instrumente zur Erreichung dieser Entwicklungsziele. FAIRTRADE setzt sich für gerechtere Preise, bessere Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit und faire Handelsbedingungen für die Bauern/Bäuerinnen und PlantagenarbeiterInnen in den Entwicklungsländern ein.

Das FAIRTRADE-System sieht die Einhaltung folgender sozialer, ökonomischer und ökologischer Mindestkriterien vor:

- FAIRTRADE-Prämie für soziale und ökologische Entwicklung
- Mindestpreise, die Produktions- und Lebenshaltungskosten decken
- Arbeitsrechtliche Mindeststandards
- Verbot von ausbeuterischer Kinderarbeit und Zwangsarbeit
- Direkter Handel
- Förderung von kleinbäuerlichen Strukturen
- Bei Bedarf Vorfinanzierung der Ernte
- Keine Verwendung von gentechnisch verändertem Saatgut
- Naturnahe und nachhaltige Anbaumethoden
- Schutz natürlicher Gewässer und des Regenwaldes
- Gezielte Förderung von biologischem Anbau durch Bio-Aufschläge

Insgesamt profitieren mehr als 740 Bauernkooperativen und Plantagen in 58 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas vom FAIRTRADE System. Darin sind rund 1,5 Millionen Bauernfamilien und ArbeiterInnen vertreten.

zurück