Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.

Better Cotton Initiative

Bewertung der Redaktion: nicht empfehlenswert

  • Umweltlabel: ja
  • Soziallabel: ja
  • Themenlabel: nein

Das Label „Better Cotton Initiative“ ist ein Baumwollsiegel, welches soziale und ökologische Anforderungen erfüllt.

Wofür das Label steht

Heimtextilien

Kleidung & Textilien

Beschreibung

Bei dem Label „Better Cotton Initiative“ handelt es sich um ein soziales Managementlabel, welches Arbeitsbedingungen und soziale Kriterien für den Firmenstandort festlegt. Ebenso geht das Label auf Umweltkriterien ein. Das Label wird von der Initiative „Bewusst Kaufen“ nicht empfohlen, weil die Vergabekriterien nicht deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinausgehen.

Die Baumwolle ist nicht bio, aber nach besseren ökologischen und sozialen Anforderungen produziert.

Der Verein „Better Cotton Initiative“ (BCI) wurde am 1. Juli 2009 gegründet von internationalen Firmen wie Adidas, Gap, IKEA und H&M zusammen mit dem WWF und weiteren Umwelt- und Entwicklungsorganisationen. BCI ist ein internationales Programm mit dem Ziel, die konventionelle Baumwollproduktion für Mensch und Umwelt nachhaltiger zu gestalten. Die Eckpfeiler des Better Cotton Standard-Systems bilden die Better Cotton Produktionsprinzipien und die Kriterien.

Erfüllte Kriterien

  • Eingeschränkter Einsatz umweltschädlicher und gesundheitsschädlicher Inhaltsstoffe: Management des Pestizid-Einsatzes, kein Einsatz von Pestiziden die laut Stockholm-Konvention verboten sind
  • Umweltschonende Produktion / ressourcenschonend: nachhaltiger Umgang mit Wasser (z.B. Reduzierung des Wassereinsatzes und Schonung des Trinkwassers) sowie nachhaltiger Umgang mit dem Boden zum Schutz vor Erosionen und Förderung der Biodiversität
  • Soziale Verantwortung: Recht auf Gründung von Gewerkschaften, Verbot von Kinderarbeit, Verbot von Zwangsarbeit und Diskriminierung

Kontrolle

Baumwollproduzenten evaluieren ihre Produktion nach den BCI-Standards. Diese Selbsteinschätzung wird durch eine BCI-Arbeitsgruppe überprüft und es gibt stichprobenartige Verifizierungen durch BCI-PrüferInnen.

Details

Das Label liefert  keine Belege zur Herkunft der geprüften T-Shirts und die Anforderungen für die Zertifzierung sind sehr niedrig.

Gütezeichen-Typ

Managementlabel

Vergabestelle

Head Office
Better Cotton Initiative
22 rue des Asters
1202 Geneva
Schweiz
Tel.: +41 22 93 91 250
Fax: +41 22 93 91 259

http://bettercotton.org/

office@bettercotton.org

Seite teilen