Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.

KategorienWissenswert13 Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs, die man nicht in Lebensmitteln vermutet

Manche Inhaltsstoffe in Produkten, die von Tieren stammen, wie z.B. Milch oder Eier, erkennt man sofort. Bei anderen ist das für Konsument:innen schwieriger nachzuvollziehen – wenn es sich zum Beispiel um Hilfsstoffe wie L-Cystein (in Backwaren) oder Fischblase bzw. Gelatine (wird z.T. zum Klären von Wein, Bier oder naturtrübem Saft verwendet) handelt. Ein Blick auf die Zutatenliste des Produkts ist also notwendig, wenn du tierische Zutaten vermeiden möchtest.

Neben offensichtlichen Bestandteilen wie Fleisch, Fisch, Eiern, Milch oder Honig sind auch folgende Zutaten tierischen Ursprungs:

Aspik/Gelatine (E44): wird aus Knochen, Haut, Sehnen und Bändern von Tieren (meist Kühen oder Schweinen) gewonnen. Es wird in Gelees, Sulz oder Süßigkeiten verwendet z.B. in Marshmallows, Gummibärchen oder Kuchen. Auch als Überzug von Kapseln/Tabletten wird Gelatine eingesetzt.

Bienenwachs (E 901): kommt als Überzugsmittel zum Einsatz

Isinglass: Eine Substanz, die aus den getrockneten Schwimmblasen von Fisch gewonnen und hauptsächlich zur Klärung von Wein oder Bier verwendet wird

Karmin (E210): Der Farbstoff Karmin wird aus weiblichen Schildläusen hergestellt und verleiht Getränken oder Fruchtaufstrich eine intensiv rote Farbe

Kasein: Milchprotein

Lactit (E 966): Süßungsmittel, das aus Milchzucker gewonnen wird

Laktose: Milchzucker

L-Cystein (E920): Eiweißbaustein wird oft in industriell gefertigten Backwaren verwendet, um Teig elastisch zu machen

Molke bzw. Molkepulver: ist in vielen Produkten enthalten, in denen man es nicht unbedingt erwarten würde wie z. B. in Chips, Brot oder Backwaren; auch als Füllstoff in Eiscreme.

Mono- und Diglyceride (E471): Emulgator, kann aus Speisefettsäuren von tierischen Fetten stammen

Propolis: z.B. in Lutschtabletten; wird von Bienen hergestellt

Schellack (E 904): wird als Überzugsmittel z.B. von Äpfeln, Zitrusfrüchten, Nüssen, Kaffeebohnen oder Schokoladen eingesetzt; der Stoff wird aus den Ausscheidungen von Schildläusen hergestellt

Schmalz: tierisches Fett, wird z.T. in Laugengebäck oder zum Ausbacken verwendet

Seite teilen