Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.

KategorienWissenswertZero Waste Badezimmer – ein kleines ABC

Mittlerweile gibt es viele umweltfreundliche Alternativen zu gängigen Pflegeprodukten, um unnötigen (Plastik-)Müll im Badezimmer zu vermeiden – ein kleines ABC von A… wie Abschminken bis Z… wie Zahnbürste.

Tipp: In Unverpackt-Läden kannst du unkompliziert verpackungsfrei einkaufen – einen Überblick über Shops in Österreich hat Zero Waste Austria in einer digitalen Landkarte erfasst. Auch in Onlineshops wie www.avocadostore.de oder bei www.ecco-verde.at findest du viele umweltfreundliche Pflegeprodukte.

Tipp: Steige wo möglich, auf wasserfreie, feste Konzentrate um – egal ob bei Handseife, Haarshampoo oder Kosmetik, denn sie sind ergiebiger und helfen Verpackungsmaterial zu sparen.

A…wie Abschminken

Zum Abschminken kommen häufig Wattepads aus Baumwolle zum Einsatz – sie sind für den einmaligen Gebrauch konzipiert und landen danach im Müll. Alternativen für Einwegwattepads stellen waschbare Reinigungspads z.B. aus Bio-Baumwolle dar, die gewaschen und immer wieder verwendet werden können.

B…wie Body- und Haarshampoo

Feste Körper- bzw. Haarseifen sind umweltfreundliche Alternativen zu flüssigem Duschgel, Handseife und Haarshampoo und reduzieren Verpackungsmüll enorm. Sie werden mittlerweile in vielen Drogerien angeboten. Mehr zu „Festes Haarshampoo und Duschgel – nicht nur praktisch auf Reisen“

D…wie Deodorant

Anstelle von Deo-Sprays in Aluminiumdosen besser auf Deos in wiederverwendbaren Sprühflaschen zurückgreifen, denn diese enthalten keine klimaschädlichen Aerosole und reduzieren Müll. Auch feste Deos oder Deocremes in Metall- oder Glasdosen sind ergiebig und reduzieren Plastik. Alternativ kann man auch sein Deo selbst herstellen.

G…wie Gesichtsmasken

Einwegtuchmasken erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, sind als Wegwegprodukte aber wenig umweltfreundlich. Anstelle der oftmals einzeln verpackten Masken besser auf waschbare Bio-Baumwolltücher zurückgreifen.

M…wie Menstruationsprodukte

Alternativen zu Binden und Tampons, die nach einmaligem Gebrauch im Mist landen, sind wiederverwendbare Produkte wie Menstruationstassen oder Schwämmchen. Auch waschbare Binden oder spezielle Menstruationsunterwäsche sind mögliche Mehrweg-Alternativen.

P…wie Peeling

Peelings werden nicht nur in Plastiktuben angeboten, sondern enthalten häufig auch Mikroplastik als Schleifmittel. Ganz plastikfrei sind Peelingseifen am Stück – alternativ gibt es auch viele Anleitungen, um Peelings selbst herzustellen z.B. mit Kaffeesatz, Salz oder Zucker als körnige Bestandteile für den Peelingeffekt.

R…wie Rasierer und Rasierschaum

Einwegrasierer aus Plastik lassen Müllberge unnötig wachsen. Bei sogenannten Rasierhobeln aus Edelstahl oder Holz lässt sich die Klinge einfach austauschen. Rasierschaum in Aluminiumdosen lässt sich einfach durch feste Rasierseife ersetzen.

T…wie Toilettenpapier

Toilettenpapier aus Recyclingmaterial und mit Umweltzertifizierung (wie das österreichische Umweltzeichen, FSC- oder Cradle-to-Cradle-Zertifizierung) ist bereits flächendeckend im Handel erhältlich – doch die Außenverpackung besteht meist noch aus Plastik. Alle, die komplett auf Plastik verzichten wollen, werden in Unverpacktläden bzw. Onlineshops fündig. Aktuell wird auch an Bambus anstelle von Holz als Ausgangsstoff für Klopapier geforscht. Auf feuchtes Toilettenpapier sollte zu Gunsten der Umwelt eher verzichtet werden, da es Abflüsse verstopft. Es gibt bereits Anbieter für wasserlösliche Produkte, die sich laut Herstellerangabe vollständig im Kanal auflösen und deshalb über den Abfluss entsorgt werden dürfen.

W…wie Wattestäbchen

Wattestäbchen gibt es inzwischen auch mit Stielen aus Bambus oder Pappe anstelle von Plastik, die biologisch abbaubar sind. Dennoch bleiben sie Einwegprodukte. Wer Müll reduzieren will kann auch auf wiederverwendbare Ohrenreinniger aus Bambus oder Edelstahl zurückgreifen.

Z…wie Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide

Zahnbürsten aus Bambus oder heimischem Holz wie Buche anstelle von Plastikzahnbürsten helfen Plastikmüll zu reduzieren und das nicht nur auf Reisen. Auch Zahnpasta ist in festem Zustand als Alternative zur Tube erhältlich, um Verpackungsmaterial zu sparen. Zahnseide wiederum besteht meist aus Kunststoff, es gibt allerdings bereits Alternativen, die auf Rizinusöl und Wachs basieren.

Seite teilen