Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.
Kategorien

Wissenswert

Selbstgemachte Deodorants ohne Aluminium

Wirksamer Schutz vor Körpergeruch ist auch ohne schädlichen Inhaltsstoffen wie beispielsweise Aluminiumsalze möglich. Alternativ können Deos auch einfach selbst hergestellt werden.

Deos wirken hauptsächlich mit Duftstoffen gegen Körpergeruch. Einen Schritt weiter gehen Antitranspirants, die zusätzlich die Schweißproduktion hemmen sollen. Das funktioniert mit Inhaltsstoffen wie Aluminiumsalz und Aluminiumchlorhydrat, die die Schweißdrüsen vorübergehend verengen und damit die austretende Schweißmenge reduzieren.

Das Leichtmetall Aluminium steht allerdings im Verdacht, Alzheimer und Brustkrebs zu fördern. Deshalb sind Aluminiumsalze in Kosmetika bereits seit Längerem umstritten. Ob sie tatsächlich die Gesundheit gefährden, kann zum jetzigen Zeitpunkt weder bestätigt noch widerlegt werden. Generell wird empfohlen, die aufgenommene Menge möglichst gering zu halten, da der Großteil an Aluminium bereits über Lebensmittel aufgenommen wird. Der Körper verträgt wöchentlich 1mg Aluminium pro kg Körpergewicht.

Kontrolle der Liste mit den Inhaltsstoffen

Wer ein Deo ohne Aluminium sucht, sollte deshalb sicherheitshalber die Liste der Inhaltsstoffe kontrollieren. Enthält ein Produkt Aluminiumchlorhydrat, muss der Stoff dort angeführt werden. Zu empfehlen ist die Verwendung natürlicher, ausgesuchter Zutaten, damit sind sämtliche Inhaltsstoffe bekannt, auch für manche, die besonders empfindliche Haut haben oder an Hautkrankheiten leiden ist das ein Vorteil.

Deo selbst herstellen

Eine Alternative zum Kauf von Deos stellt die Eigenproduktion dar – wie zum Beispiel ein Sprüh-Deodorant aus Zitronen. Dafür die geriebene Schale einer halben Bio-Zitrone im aufgekochten Wasser (100 ml) 15 Minuten lang ziehen lassen, einen Teelöffel Natron dazugeben und in Sprühflaschen abfüllen. Das Natron bindet den Schweißgeruch und wirkt desinfizierend. Die ätherischen Öle der Zitrone desodorieren und kühlen die Haut. Das Einzige, worauf man achten sollte: Das nicht zu große Mengen gemacht werden, da dieses Deo (im Kühlschrank aufbewahrt) nur rund ein bis zwei Monate haltbar ist.

Seite teilen