Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.

MSC

+++ UNDER REVIEW / IN ÜBERARBEITUNG +++

Bewertung der Redaktion: empfehlenswert

  • Umweltlabel: ja
  • Soziallabel: nein
  • Themenlabel: nein

Das Label MSC ist ein Managementsystem, welches das Unternehmen (Fischerei/ Handel/ Gastgewerbe) bewertet.

Wofür das Label steht

Fisch

Meeresfrüchte

Verbesserungsvorschläge

  • Weiterentwicklung des MSC-Systems

    Erfüllte Anforderungen sollten für die Konsumentinnen und Konsumenten klarer ersichtlich sein (z.B. durch ein abgestuftes Label).

Beschreibung

Der MSC hat in Kooperation mit Wissenschaftlern, Fischereiexperten und Umweltschutzorganisationen Standards für nachhaltige Fischerei und für die Rückverfolgbarkeit von Fischerzeugnissen entwickelt.

Umweltstandard:

Eine Fischerei muss drei Grundprinzipien erfüllen und in jedem Prinzip mind. 80 von 100 Bewertungspunkten erreichen.

  1. Der Fischbestand ist in gutem Zustand
    Es dürfen keine überfischten Bestände befischt werden. Der Fischbestand muss in einem guten Zustand bleiben oder nachweislich wieder dorthin anwachsen.
  2. Der Lebensraum Meer wird geschont
    Die Einwirkung auf das Ökosystem Meer muss gering gehalten werden. Die Auswirkungen der verwendeten Fanggeräte auf den Meeresboden und der ungewollte Beifang spielen hier die zentrale Rolle. Der MSC betrachtet immer den Einzelfall: Im Rahmen einer MSC-Zertifizierung wird die Höhe und die Zusammensetzung des Beifangs und auch der Umgang mit dem Beifang untersucht. Die Höhe des akzeptablen Beifangs ist pro Fischerei unterschiedlich. Fällt in einer Fischerei beispielsweise ein Beifang in Höhe von 8 % an, so ist dies im weltweiten durchschnittlichen Vergleich ein geringer Beifanganteil. Bestehen diese 8 % jedoch aus einer Art, die in dem jeweiligen Gebiet als gefährdet gilt, so ist dieser Prozentsatz bereits zu hoch. Zudem können lt. MSC auch hohe Mengen an Beifang akzeptabel sein, wenn diese zu einem großen Anteil wieder lebend freigelassen werden.
  3. Das Management ist wirksam
    Das Management der Fischerei muss auf eine nachhaltige Befischung der Meere ausgerichtet sein. MSC-zertifizierte Fischereien müssen ihre Auswirkungen auf das Ökosystem kennen und minimieren. Sie müssen alle geltenden Gesetze einhalten, und in der Lage sein, auf veränderte ökologische Gegebenheiten schnell und angemessen zu reagieren.

Rückverfolgungsstandard:

Im Rahmen des Standards werden alle Stationen der Lieferkette zertifiziert – vom Fischereibetrieb bis zur Frischfischtheke. Jedes Unternehmen dieser Lieferkette muss ein gültiges MSC-Rückverfolgbarkeits-Zertifikat vorweisen können, um seine Produkte mit dem MSC-Logo kennzeichnen zu dürfen.

Kriterien

  • Nachhaltige Fischerei : Einhaltung der rechtlichen Vorschriften des jeweiligen Landes, Bewahrung der natürlichen Umwelt und der Biodiversität, Wasser- und Gewässerschutz, Schutz der Artenvielfalt und der Wildbestände.

Kontrolle

Regelmäßige externe Kontrollen – bei Verstößen wird gegebenenfalls nach Gewährung einer Nachfrist auch das Label wieder entzogen.

Details

Das MSC-Label zielt darauf ab, verantwortungsbewusste und umweltfreundliche Fischerei zu fördern, und damit die Überfischung und Zerstörung mariner Ökosysteme durch umweltschädliche Fischereimethoden zu verringern.
Trotz seines Zieles, die weltweiten Fischbestände zu sichern, sieht etwa die Umweltschutzorganisation Greenpeace das MSC-Label kritisch. Unter anderem wird die Vergabepraxis, das Zertifikat zu vergeben noch bevor alle Kriterien erfüllt sind, als problematisch bewertet.

Gütezeichen-Typ

Managementlabel

Vergabestelle

Marine Stewardship council (MSC)
3rd Floor Mountbarrow House
6-20 Elizabeth Street
UK-London SW1W9RB

http://www.msc.org

info@msc.org

Seite teilen