Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.

KategorienPodcastWas wir uns vorm Shopping fragen sollten

Im neuen BESSER LEBEN Podcast des STANDARD erzählt Nunu Kaller über ihre Shopping-Diät und darüber, wieso weniger Einkaufen nicht nur dem Konto und der Umwelt guttut – sondern auch uns selbst

Früher habe sie zur Ablenkung geshoppt oder war einkaufen, um sich nach einem guten Tag zu belohnen, erzählt Nunu Kaller. Auf lange Sicht machte das aber nicht glücklich. Kaller ist Aktivistin und Autorin und wurde im Frühjahr bekannt, weil sie eine Liste österreichischer Onlineshops angelegt hat, bei denen im Lockdown eingekauft werden kann. Die ehemalige Konsumentensprecherin von Greenpeace hat ein Jahr lang keine Kleidung gekauft – und darüber ein Buch geschrieben. Für ihr noch nicht erschienenes zweites Buch hat sie unter anderem recherchiert, wie wir psychisch ausgetrickst werden, um mehr zu kaufen.

Im Podcast spricht Kaller darüber, was zu viel Konsum mit uns macht, wieso weniger oft mehr, aber Minimalismus auch ein Privileg ist. Zudem gibt sie Tipps zu einem gesünderen Konsumverhalten.

Hier geht es zur Episode „Was wir uns vorm Shopping fragen sollten“: https://bit.ly/2XOKsTY

Mehr Informationen zum BESSER LEBEN Podcast des STANDARD: https://www.derstandard.at/podcast/besserleben

Seite teilen