Diese Seite nutzt Cookies. Durch die fortgesetzte Benützung der Seite stimmen Sie der Cookienutzung zu. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.

Gäa – Ökologischer Landbau

Bewertung der Redaktion: empfehlenswert

  • Umweltlabel: ja
  • Soziallabel: nein
  • Themenlabel: nein

Verbandszeichen des Deutschen Bio-Verbandes Gäa e.V.. Kennzeichnet Produkte aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Neben den EU-Bio-Verordnungen gelten die Basisrichtlinien der internationalen Dachorganisation des ökologischen Landbaus (IFOAM) sowie verbandseigenen Richtlinien.

Wofür das Label steht

Getreide & Getreideprodukte

Eier

Fleisch, Fleischprodukte & Geflügel

Fleischersatzprodukte

Gewürze

Honig

Milch & Milchprodukte

Obst & Gemüse

Reis & Teigwaren

Sojaprodukte

Süßwaren

Beschreibung

Deutscher Bio-Verband. Grundlage ist die EU-VO 834/2007 sowie die Basisrichtlinien der internationalen Dachorganisation des ökologischen Landbaus (IFOAM) und verbandseigene Richtlinien. Die Einschränkungen betreffen die Verwendung von Zusatzstoffen und Pflanzenschutzmitteln. Soziale Aspekte werden berücksichtigt.

Das Gäa-Label wird von einer Anerkennungskommission des gleichnamigen Verbandes vergeben. Grundlage für die Vergabe ist die Einhaltung der Vergabekriterien. Voraussetzung für die Zeichenvergabe ist eine Umstellungszeit von zwei Jahren.

Kontrollen der Einhaltung der Kriterien finden regelmäßig einmal im Jahr statt. Zusätzlich werden bei 15 Prozent der Betriebe unangemeldete Stichprobenkontrollen durchgeführt. Die Kontrolle wird von den staatlich zugelassenen Kontrollstellen durchgeführt. Vereinzelt, insbesondere bei Unklarheiten, finden auch Kontrollen durch den Verband statt.

Gütezeichen-Typ

Verbandszeichen

Vergabestelle

Gäa e.V. - Vereinigung ökologischer Landbau
am Beutlerpark 2
D-01217 Dresden

http://www.gaea.de

info@gaea.de

Kontrollstelle

staatlich zugelassene Kontrollstellen

Seite teilen