Koch- und Lesebuch © FORUM Umweltbildung

Buchtipp: Von wilden Kräutern & beerigen Zeiten

Klimafreundlich kochen, ist das möglich? Ja, wenn wir dabei ein wenig über unseren Tellerrand blicken und gleichzeitig darauf achten, was auf unsere Teller kommt.

Wo und wie unser Essen erzeugt wird, wie es in unserer Küche landet, aber auch wie wir es zubereiten oder was davon wir wegwerfen, hat enorme Auswirkungen auf unser Klima. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass wir – wenn wir ein paar wesentliche Aspekte beachten – selbst viel zum Klimaschutz beitragen können.

Im Rahmen eines Wettbewerbs waren alle, die gerne den Kochlöffel schwingen, eingeladen, ihre klimafreundlichen Rezepte einzureichen und ihre ganz persönlichen Geheimtipps mit uns zu teilen.

Dieses saisonale Koch- und Lesebuch beinhaltet:

  • Sehr vielfältige von einer Jury ausgewählte Rezepte: angefangen von geschmackvollen Vorspeisen, aromatischen Hauptgerichten und raffinierten Desserts bis hin zu Suppenwürze und Pesto, die anderen Gerichten als Grundlage dienen.
  • Spannende Inputs sowie ausführliche Interviews mit Expertinnen und Experten rund um nachhaltigen Genuss, klimabewusstes Einkaufen oder die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung.
  • Geschichten zu einzelnen Gerichten, klimafreundliche Tipps rund ums Kochen und praktische Anleitungen für Experimentierfreudige.
  • Einen anschaulichen Saisonkalender, der Sie dabei unterstützen kann, zu den regional verfügbaren Obst- und Gemüsesorten zu greifen. Infos dazu gibt's auch in unserem Saisonkalender!


Das Buch wurde vom FORUM Umweltbildung im Umweltdachverband herausgegeben.

zurück zur News-Übersicht