Einfache Tipps zum Wasser sparen © Pexels

Weltwassertag: Wasser sparen

Am Weltwassertag Ende März liegt die Reflexion vom eigenen Wasserverbrauch auf der Hand. Jede Person in Österreich verbraucht durchschnittlich 130 Liter Wasser pro Tag - jedoch mit großem Einsparpotential (auch beim häufigen Hände waschen).

Wasser sparen im Haushalt - hier gibt es viel Einsparpotential, ohne Einbußen z.B. bei der Körperhygiene machen zu müssen.

Körperhygiene

  • Duschen statt Baden

Beim Duschen wird im Schnitt ein Drittel weniger Wasser als beim Vollbad verbraucht. Außerdem lässt sich beim Duschen noch weiter Wasser sparen, wenn es beim Einseifen und Haare waschen abgedreht wird.

  • Wasserhahn abdrehen

Während des Einseifens beim Hände waschen sollte der Wasserhahn geschlossen werden. Im Video der Medizinischen Universität Wien wird zudem das richtige Händewaschen erklärt. Verwenden Sie zum Zähneputzen einen Zahnputzbecher anstatt den Wasserhahn laufen zu lassen.

  • Durchflussmengenregler verwenden

Mit Durchflussmengenregler wird weniger Wasser bei Duschköpfen und Waschbeckenarmaturen verbraucht. So können Einsparungen von 30 bis 50 % erzielt werden. Mithilfe von sogenannten Perlatoren lässt sich ebenfalls auf einfache und preiswerte Art bis zu 5 Liter Wasser pro Tag sparen. Sie werden einfach in den Auslauf des Wasserhahns geschraubt und mischen Luft unter das Wasser. Dadurch entsteht der Eindruck, es würde viel mehr Wasser fließen, als es wirklich der Fall ist.

  • Moderne Spülkästen bei der Toilette

Der Verbrauch für die Toilettenspülung kann mit modernen Spülkästen und Stopptasten halbiert werden. 

In der Küche

  • Vollbeladene Geschirrspüler wassereffizienter als Spülen per Hand

Eine vollbeladene Spülmaschine verbraucht weniger Wasser als gründliches Abwaschen per Hand. Leicht verschmutztes Geschirr muss nicht vorgespült werden. Lediglich größte Essensreste bei stark verschmutztem Geschirr entfernen. 

  • Obst und Gemüse richtig waschen

Reinigen Sie Gemüse, Kartoffeln, Salat und Obst statt unter fließendem Wasser in einer Schüssel oder im Becken.

Im Garten

  • Gießen mit Regenwasser

Gießen Sie den Garten mit Regenwasser statt Leitungswasser. Die meisten Pflanzen mögen das kalkarme Regenwasser ohnehin mehr.

  • Rasen nicht zu oft mähen

Zudem sollte nicht allzu oft gemäht werden, denn: je kürzer der Rasen ist, desto schneller trocknet er aus und muss häufiger gegossen werden.

zurück zur News-Übersicht