ONR 192102 reparaturfreundliche und langlebige Produkte

Gütezeichen: ONR 192102 reparaturfreundliche und langlebige Produkte


Das Label kennzeichnet Elektro- und Elektronikgeräte die Kriterien für eine langlebige, reparaturfreundliche Konstruktion erfüllen. Das Label gibt es in drei Wertungskategorien, „ausgezeichnet“, „sehr gut“ und „gut“.

Labels vergleichen

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Haushaltsgeräte


Ausstattungsmerkmale für umweltschonendes Waschen

Eingeschränkter Einsatz umweltschädlicher und gesundheitsschädlicher Inhaltsstoffe

Geringer Energieverbrauch

Geräuscharm

Langlebigkeit

Reparierbarkeit und recyclinggerechte Konstruktion

Soziale Verantwortung

Umweltschonende Produktion / ressourcenschonend

Umweltschonende Verpackung

Verbot bestimmter Inhaltsstoffe

Labels vergleichen

Nachhaltigkeits-Checkbox für:
Informations- und Kommunikationselektronik


Eingeschränkter Einsatz umweltschädlicher und gesundheitsschädlicher Inhaltsstoffe

Geringer Energieverbrauch

Geräuscharm

Langlebigkeit

Reparierbarkeit und recyclinggerechte Konstruktion

Soziale Verantwortung

Strahlungsarm

Umweltschonende Produktion / ressourcenschonend

Umweltschonende Verpackung

Verbot bestimmter Inhaltsstoffe

Beschreibung

Das Gütezeichen für langlebige, reparaturfreundliche E-Geräte folgt der ON-Regel 192102 und wurde vom Austrian Standards Institute herausgebraucht. Entwickelt wurde diese ON-Regel unter Mitwirkung von VertreterInnen des Reparatur- und Service-Zentrum R-U.S.Z. und des Lebensministeriums. Grund für die Entwicklung dieses Gütezeichens ist die Tatsache, dass Elektro- und Elektronikaltgeräte die am schnellsten wachsende Fraktion des gesamten Abfallaufkommens ist. Diese ONR soll unter anderem dabei unterstützen die Wertschöpfung in Österreich zu halten, die Produktnutzungsdauer verlängern und damit Ressourcen schonen und teils toxische Abfallmengen reduzieren sowie neue Green Jobs, auch für ältere Personen und eine bessere Auslastung für bestehende Reparaturbetriebe schaffen.

Das Label gibt es in drei Wertungskategorien, „ausgezeichnet“, „sehr gut“ und „gut“. Es gibt unterschiedliche Kriterien, ein Teil muss erfüllt werden, sogenannte „MUSS Kriterien“, andere wiederum können erreicht werden „SOLL Kriterien“. Eine gewisse Punkteanzahl muss aber auf jeden Fall erzielt werden. Die Einteilung in die drei Wertungskategorien erfolgt auf Grund der erreichten Punkteanzahl von dieser MUSS- und SOLL Kriterien.

Produkte die zwischen 205 und 1445 Punkte erreichen erhalten das Label in der Kategorie „ausgezeichnet“, Produkte mit zwischen 95-144 Punkte erreichen die Kategorie „sehr gut“ und Produkte mit zwischen 45 und 94 Punkte die Kategorie „gut“. Hier werden die wichtigsten MUSS-Kriterien angeführt.

Erfüllte Kriterien für langlebige und reparaturfreundliche E-Geräte:

  • Langlebigkeit: Die erreichbare Lebensdauer bei durchschnittlicher Gebrauchsintensität des Gerätes muss mit mindestens 10 Jahren angegeben sein und die Sicherstellung der Ersatzteilverfügbarkeit muss ebenso 10 Jahre ab der letzten Bau-Charge betragen.
  • Reparierbarkeit und recyclinggerechte Konstruktion: Die Zugänglichkeit unterschiedlichen Baugruppen müssen für Reparaturzwecke sichergestellt sein. Geräte müssen weitestgehend in Einzelteile zerlegbar sein, die auch als Ersatzteile erhältlich sind. Diese Zugänglichkeit muss ohne Spezialwerkzeug möglich, oder leicht verfügbar sein. Die Möglichkeit eines Reset auf Werkseinstellungen muss möglich sein.
  • Umweltschonende Produktion / ressourcenschonend: durch die Ersatzteilverfügbarkeit werden Ressourcen geschont, der Hersteller soll nachweislich ein QM-System verwenden.

Vergabe- und Kontrollverfahren:

Die Ergebnisse der Prüfung müssen in einem Prüfbericht dokumentiert werden, der auch eine tabellarische Zusammenfassung der Prüfergebnisse (MUSS-Kriterien erfüllt bzw. vergebene Qualitätspunkte) zu jedem Kriterium der Prüftabelle aufweist. Für ein positives Prüfergebnis müssen alle MUSS-Kriterien erfüllt werden und mindestens 30 Punkte bei den allgemeinen Kriterien erreicht werden, wobei davon mindestens 15 Punkte im Bereich Servicedokumentation zu erreichen sind.

Der Hersteller erhält dann vom Prüfer einen Prüfbericht, in dem angemerkt ist, dass das Prüfgut den Anforderungen dieser ON-Regel entspricht. Im Prüfbericht ist auch die jeweilige Qualitätsstufe sowie die erreichte Punkteanzahl anzuführen.

Leserkommentare (0)

Die Kommentare von User und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zu- widerlaufen, zu entfernen.